Printer-friendly version

DeutschVersion des WörterbuchsVDA



Browse the glossary using this index

Special | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ALL

C

CAQ-System

CAQ-System ist der Oberbegriff für IT-Systeme, die speziell zur Unterstützung von Qualitätsmanagementprozessen eingesetzt werden (Computer Aided Quality Assurance).

CMM, Capability Maturity Model

CMM ist als Reifegradmodell für Softwareentwicklung (Capability Maturity Model for Software) ein Rahmenwerk, welches die Elemente eines effektiven Softwareentwicklungsprozesses beschreibt. Das CMM beschreibt dabei einen evolutionären mehrstufigen Pfad von einem improvisierten, chaotischen Prozess hin zu einem reifen, disziplinierten Prozess.

CMMI, Capability Maturity Model Integrated for Systems Engineering/Software Engineering

CMMI ist ein auf Basis des Software- CMM weiterentwickeltes Reifegradmodell in dem System- und Software Engineering integriert sind. Die Darstellung des Reifegrades im Rahmen einer Software-Prozessbewertung kann in zwei Modellrepräsentierungen erfolgen: Stufen-Darstellung (Ermittlung des Reifegrad aus den fest zugeordneten Schlüsselprozessen; engl. "staged representation") und kontinuierliche Darstellung (Bestimmung des Reifegrades für jeden einzelnen Schlüsselprozess; engl. "continuous representation"). CMMI ist grundsätzlich kompatibel zur ISO IEC TR 15504.

Coaching

Coaching ist ein Einzel- oder Gruppenberatungsprozess, der zum Ziel hat, mit Hilfe geeigneter Methoden Wahrnehmungsblockaden gegenüber einem System bzw. Rollenverhalten zu lösen und Selbstorganisationsprozesse in Gang zu setzen. Die Führungskraft soll einzeln oder zusammen mit seinen Mitarbeitern in die Lage versetzt werden, eigene Fähigkeiten bei der Lösung von Problemen und der Bewältigung von Arbeitsanforderungen besser zu nutzen oder die Techniken selbst einzusetzen. Coaching wird dabei in zwei Formen angewendet: 1. Coaching als Führungsaufgabe, d. h. die Führungskraft begleitet, fördert und berät ihren Mitarbeiter. 2. Coaching durch interne oder externe Trainer, die als neutrale Außenstehende entsprechend der Zielsetzung methodisch Unterstützung liefern.

Code

Code steht hier für Quellcode und ist die Darstellung der Logik, der Datenstrukturen des Designs einer Software-Komponente und der dokumentierenden Kommentare in einer Programmiersprache, so dass eine Weiterverarbeitung durch einen Übersetzer (z.B. Assembler, Compiler) möglich ist.

Conformity of Production

Übereinstimmung der Produktion mit den gesetzlichen Anforderungen.

Contamination Level

Bereich für die Partikelanzahl, gekennzeichnet durch die zugehörige Codierungszahl; z.B. steht die Codierungszahl 5 für eine Anzahl von 16 bis 32 Partikeln.

Checklisten

Checklisten als standardisierte Zusammenstellung von Fragen zur Überprüfung/Bewertung von Aktivitäten, Prozessen etc. sollten für die wichtigsten Schritte eines Projekts erstellt werden. Vorlagen und Anregungen finden sich in der Literatur.