Wednesday, 7 December 2022, 6:37 AM

Site: eVýuka České společnosti pro jakost
Course: 3 jazyčný slovník VDA (slovnik VDA)
Glossary: VDA Deutch

C

Contamination Level

Bereich für die Partikelanzahl, gekennzeichnet durch die zugehörige Codierungszahl; z.B. steht die Codierungszahl 5 für eine Anzahl von 16 bis 32 Partikeln.

D

Daten, qualitätsrelevante

Qualitätsrelevante Daten sind Daten (im Sinne von Informationen), die im Rahmen des Qualitätsmanagements im Unternehmen anfallen und entstehen.

Datenintegrität

Sicherstellung, dass Daten vor unzulässiger Veränderung oder Zugriff geschützt sind.

Delphi-Methode

Prognosetechnik vorhandenes Expertenwissen wird in mehreren Stufen abgefragt, ausgewertet und zusammengefasst. Bei einer sinnvollen Expertenauswahl ergeben sich qualitativ hochwertige Ergebnisse.

Design for Manufacture and Assembly

Methode zur Optimierung der konstruktiven Gestaltung und der Herstellkosten, Verringerung der Teileanzahl, Verkürzung der Entwicklungszeit, Reduzierung des Montageaufwandes und Steigerung der Qualität.

Design of Experiments (DoE)

Zielsetzung dieser Methode ist es, die Optimierung von Prozessen und Systemen so effizient wie möglich zu gestalten. In mehreren geplanten Versuchen werden Einflussgrößen auf den Prozess bzw. das System gezielt variiert, um in Bezug auf eine oder mehrere definierte Zielgrößen ein Optimum zu suchen (z.B. optimale Kombination von Einspritzdüse, Gemisch, etc. um eine möglichst verbrauchsgünstige Verbrennung zu erzielen). Grundlage der Methode sind statistische Verfahren zur Maximierung der Informationsnutzung aus Versuchen, die zur gezielten Planung einer Folge von Versuchen und deren Auswertung dienen.

Diagnose

Die Diagnose ermöglicht das Erkennen von Fehlern oder Ausfällen in einem System und dient zur Analyse von fehlerhaftem Verhalten in diesem System zum Zweck der Fehlerbeseitigung.

Dienstleistung

Eine der vier übergeordneten Produktkategorien. aus DIN EN ISO 9000:2005. Mindestens einer Tätigkeit, die notwendigerweise an der Schnittstelle zwischen dem Lieferanten (3.3.6) und dem Kunden (3.3.5) ausgeführt wird und üblicherweise immateriell ist. Zur Erbringung einer Dienstleistung kann z. B. gehören: - eine Tätigkeit, die an einem vom Kunden gelieferten materiellen Produkt ausgeführt wird (z. B. einem zu reparierenden Auto); - eine Tätigkeit, die an einem vom Kunden gelieferten immateriellen Produkt ausgeführt wird (z. B. der für die Erstellung einer Steuerrückerstattung erforderliche Einkommensnachweis); - die Lieferung eines immateriellen Produkts (z. B. die Vermittlung von Informationen im Zusammenhang mit Wissenstransfer); - die Schaffung einer Umgebung für den Kunden (z. B. in Hotels und Restaurants).Software besteht aus Informationen, ist üblicherweise immateriell und kann die Form von Herangehensweisen, Transaktionen oder Verfahren (3.4.5) aufweisen. Hardware ist üblicherweise materiell, wobei ihre Menge ein zählbares Merkmal (3.5.1) darstellt.

E

EDV

EDV gleich Elektronische Daten- Verarbeitung, heute auch oft IT = Informations-Technik genannt.

Effizienz

Verhältnis zwischen dem erreichten Ergebnis und den eingesetzten Ressourcen.